Einsteigen bitte, es geht wieder los!

Dass München auch ohne das Oktoberfest eine Reise wert ist, zeigen wir Ihnen mit einigen Trachteria-Tipps für den Herbst. Nach dem ganzen Wiesn-Stress freuen sich auch die Münchner auf eine Verschnaufpause, aber dazu reichen den meisten ein bis zwei Wochenenden. Dann geht´s wieder los,  denn die Auer Dult lockt mit bunten Marktständen und oftmals sonnigem Herbstwetter. Unglaublich, aber Bier und gebrannte Mandeln schmecken schon wieder! Sogar einige Fahrgeschäfte von der Wiesn sind da und sorgen für vergnügtes Kreischen.

Beste Möglichkeit, um wieder in die Lederhosen zu springen ist also die Auer Kirchweihdult von 17. bis 25.10.2015  auf dem Mariahilfplatz. Den Damen empfehlen wir bei den aktuellen Temperaturen eine wärmende Strumpfhose unterm Dirndl oder gleich die wetterfeste Trend-Kombi aus Jeans und Trachtenjanker. Eine Auswahl schöner Janker namhafter Hersteller finden Sie in unserem Trachteria OnlineShop.

 

Und wenn´s so richtig ungemĂĽtlich wird drauĂźen, ist eines der vielen Kinos im Zentrum die beste Möglichkeit fĂĽr einen schönen Tag. Das altehrwĂĽrdige Ambiente des Filmtheaters am Sendlinger Tor gefällt uns besonders gut, aber auch in den modernen Kinos kann man sich wohlfĂĽhlen. Beeindruckende Technik und stilvolle Einrichtung verspricht der Gloria Palast. Wir waren noch nicht da und schaffen es hoffentlich in diesem Herbst einmal – gute Filme gäbe es momentan ja genug von „Alles steht Kopf“ bis „Everest“ stehen einige Titel auf unserer Wunschliste.

Damit man vor lauter GemĂĽtlichkeit im Herbst nicht völlig einrostet, gibt´s in MĂĽnchen zahlreiche Schwimmbäder. Am liebsten genieĂźen wir ja das Rahmenprogramm rund um die groĂźen Schwimmerbecken: Whirlpool, Dampfbad und Sauna sind unsere Lieblingsbereiche. Wir sind halt „Genuss-Schwimmer“. Doch am Anfang wird trotzdem erstmal geschwommen – einige lange Bahnen Brust und RĂĽcken mĂĽssen schon sein und wenn man erstmal warm geschwommen ist, macht´s auch SpaĂź.  Im MĂĽller´schen Volksbad und im Westbad haben wir bereits viele schöne Nachmittage verbracht, doch es gibt noch so viele andere Hallenbäder in MĂĽnchen zu entdecken. Auf geht´s – pack die Badehose ein!


Die Dirndlschleife – das sĂĽĂźeste Detail am Dirndl

Schleife links, Schleife rechts; mit Charivari oder Kettengürtel; edel glänzend oder zarter Tüll; Streublümchen-Muster oder großes Print-Motiv –
die DirndlschĂĽrze ist ganz entscheidend fĂĽr Ihren Wiesn-Look.

Fast Jeder weiß inzwischen, dass die Schleifen-Seite angibt, ob die Dirndl-Trägerin vergeben (rechte Seite) oder Single (links) ist. Seltener sieht man die Schleife vorne mittig (Jungfrau) oder hinten (verwitwet) gebunden.

Diese Aussagekraft rückt die Dirndlschleife in den Mittelpunkt des Interesses, daher ist es ratsam, die Schleife nicht nur auf der richtigen Seite, sondern auch sorgfältig und hübsch zu binden.  Deshalb dreht sich unser Trachteria-Blog diesmal ausschließlich um das süßeste Detail am ganzen Dirndl: Die Schleife!

Die Basis ist eine glatt gebügelte Dirndlschürze inkl. Bänder. Je nach Material darf die Schürze selbst gebügelt werden (z. B. Baumwolle) oder muss in die Reinigung (Seide etc.). Für Dirndl-„Anfängerinnen“ etwas ungewohnt, aber entscheidend: Die Dirndlschürze wird nicht auf der Hüfte, sondern in der Taille getragen.

Die Dirndlschürze wird vorn mittig platziert und die beiden Schürzenbänder werden hinten am Rücken überkreuzt. Hierbei ist sorgfältiges Legen gefragt, denn umso exakter die beiden Bänder übereinander liegen, umso besser sieht es aus. Abhängig vom Material der Schürzenbänder und von der Fingerfertigkeit der Dirndlträgerin ist es ratsam, sich von einer Freundin oder dem Partner dabei helfen zu lassen. Vor einem großen Spiegel den perfekten Sitz am Rücken kontrollieren, bevor es weitergeht!

Nun führt man die Bänder wieder nach vorne und legt sie auf der gewünschten Körperseite über Kreuz. Jetzt beginnt man mit der eigentlichen Schleife. Hierfür wird eine Seite (wie beim Schuhe schnüren) umgeschlagen. Jetzt muss auf die weiterhin glatte Form der Bänder geachtet werden. Erst beim sorgsamen Festziehen des Knotens, entstehen Falten im Stoff, die unvermeidlich sind. Beide Schlaufen zieht man vorsichtig auf die gleiche Größe. Die Schleife sollte direkt auf dem Schürzenband sitzen und nicht zu groß und „schlapp“ herunter hängen. Zum Abschluss zupft man die Schlaufenbänder auf ihre maximale Breite zurecht. Geschafft – fertig ist die Dirndlschleife!

Besonders attraktive Schleifen lassen sich aus folgenden Stoffen binden:

Feste Baumwollstoffe, gut gebügelt und ggf. gestärkt. Wildseide, die ihren natürlichen Stand noch hat. Um diesen zu bewahren niemals selbst waschen, sondern in die Reinigung geben. Entsprechende Polyester-Mischgewebe; dafür am besten vor dem Kauf ausprobieren.

Besonders glatte Schürzenbänder aus Satin und ähnlichen Stoffarten lassen die Schleifen leicht außer Form geraten, gerade beim Tanzen. Der Knoten lockert sich, die Bänder verrutschen, die Schleife löst sich. Deshalb sollte man Dirndlschürzen aus solchen Materialien öfters überprüfen und ggf. neu binden. Mit kleinen Tricks können allerdings auch diese „schwierigen“ Dirndlschleifen bildschön und stabil gefertigt werden. Winzige Sicherheitsnadeln (z. B. am Knoten) und doppelseitiges Klebeband (an der Kreuzungsstelle der Bänder am Rücken und vorne etc.) können den instabilen Schleifen zur gewünschten Form verhelfen und sie den ganzen Abend lang fixieren. Ein Doppelknoten wäre nur in der Theorie die Lösung für eine haltbare Schleife – das sieht nicht gut aus und passt nicht zum eleganten Auftritt eines Dirndls. Bitte nicht vergessen, evtl. angebrachte Nadeln und Klebepunkte beim Ablegen der Dirndlschürze wieder zu entfernen, damit der Stoff keinen Schaden nimmt.

Eine große Auswahl verschiedenster Dirndlschürzen für jeden Geschmack und Anlass finden Sie hier in unserem Onlineshop sowie in Bruckmühl im Trachteria Store und Trachteria Atelier. Gerne beraten wir Sie hier auch direkt über das richtige Binden der Dirndlschleife  – es wäre uns eine Freude!

 

 


Tracht von Hand g´macht

Mindestens eines der häufigsten Probleme rund um´s Dirndl kennen Sie wahrscheinlich selbst:

  • Das Wunsch-Dirndl gibt es nur bis Größe 40 und man selbst bräuchte ein, zwei Nummern größer.
  • Die edle SeidenschĂĽrze, die zum neuen Dirndl dazu gehört, sieht traumhaft aus. Aber fĂĽr den Volksfestnachmittag mit den Kids ist sie einfach ungeeignet. Jetzt mĂĽsste man auf die Schnelle mal eine robustere, fesche Zweit-SchĂĽrze zaubern können.
  • Das wundervolle, alte Dirndl von der Mama passt ganz gut und wäre ein absoluter Hinguckert. Der Rock ist aber zu lang und die groĂźen Puffärmel sind nicht ganz so schick.
  • Auf der letzten Wiesn ist ein Miederhaken vom Dirndloberteil abgerissen und im GetĂĽmmel verloren gegangen. Jetzt mĂĽssten entweder komplett neue Miederhaken her oder vielleicht lässt sich ein einzelner passender Haken als Ersatz finden.

Wir lösen diese Probleme fĂĽr Sie – und zwar mit dem höchsten VergnĂĽgen! Im Trachteria-Atelier finden Sie eine herrliche Auswahl an Trachtenstoffen und Zubehör, wie z. B. Miederhaken, die ein verloren gegangenes StĂĽck ersetzen können.
Wir ändern Ihre vorhande Tracht und lassen beispielsweise das alte Dirndl dank kürzerer, angesagter Midi-Rocklänge und ohne Ärmel im frischen Look erstrahlen.
Sie können bei uns nähen lernen und sich z. B. in einem SchĂĽrzen-Nähkurs alle Fertigkeiten, Tricks und Tipps aneignen, um sich kĂĽnftig selbst eine Zweit- oder sogar Dritt-SchĂĽrze fĂĽr Ihr Dirndl zu nähen. Es wird dadurch jeweils völlig anders wirken – passend zu jeder Gelegenheit.
Wir fertigen fĂĽr Sie aus ausgewählten Stoffen ein maĂźgeschneidertes Dirndl an – ganz egal, ob Sie Größe 48 oder 32 tragen. Vollkommen auf Ihren Geschmack, Ihren Körper und Ihr Wohlbefinden abgestimmt. Ein Dirndl – so einzigartig wie Sie selbst!

Besuchen Sie das Trachteria-Atelier in der Bahnhofstr. 1 in 83052 Bruckmühl und lassen Sie sich von unserem herzlichen Team kompetent beraten. Elisabeth, Maria, Rosi und Veronika freuen sich auf Ihren Besuch!

Trachteria-Tipp fĂĽr kĂĽnftige Azubis: Der Meister- und Ausbildungsbetrieb Trachteria Atelier hat fĂĽr 2016 eine Lehrstelle fĂĽr den Beruf des MaĂźschneiders anzubieten!

Ă–ffnungszeiten Atelier:
Dienstag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:30 und 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Freitag durchgehend von 9:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Trachteria Atelier Dirndl


Endlich Urlaub!

… auch wenn er noch so kurz ist und sogar nur ein paar Stunden dauert. In vielen Städten in Deutschland gibt es jetzt wieder sonnige Strandbars, an denen Urlaubsfeeling aufkommt. In der Mittagspause trifft man sich hier auf einen lecker-leichten Couscous-Salat und einen Eistee, streift die Schuhe ab und vergräbt die Zehen im Sand. Ein herrlich erfrischender Urlaubs-Quickie!

Sonnenschirme aus Stroh, Bambus und Palmen sorgen in Kombination mit einem kĂĽhlen Hellen fĂĽr die perfekte Mischung aus Karibik und Biergarten.  In die gemĂĽtlichen LiegestĂĽhlen kann man sich wunderbar lässig hinfläzen – immer dem Sonnenuntergang entgegen. Danach wird es in manchen Beachclubs richtig romantisch: Am späteren Abend verwandeln Kerzenlicht und sanfte Surfsounds die kleinen Stadtstrände in Flirt-Paradiese.

Unser Tipp für´s Strandbar-Outfit: Das Sportalm Designer T-Shirt mit dem zauberhaften Print eines alten Postkartenmotivs (gibt´s direkt hier im Trachteria-OnlineShop), dazu Jeansshorts im Destroyed-Look mit Häkelspitze, flache Sandalen oder Flip-Flops, ein paar Armreifen und natürlich die Sonnenbrille.

So kann der Sommer endlos weitergehen!

PS: Wer in seiner Stadt noch keinen Lieblings-Liegestuhl gefunden hat, findet in Stadt- und Lifestyle-Magazinen tolle Ăśbersichten aller Strandbars und Beachclubs.

Sportalm Designer T-Shirt


Trendalarm Rot!

Erdbeerfeld in Sicht!
Diesen Sommer gilt: Trendalarm ROT

Die Signalfarbe steht nicht nur für die süßen Früchte des Sommers, sondern für Power, Liebe und Hitze – keine Chance für Langeweile. Rot sorgt in allen Nuancen für Aufsehen und entfacht in uns die Leidenschaft. Wem ein ganzes rotes Dirndl zu viel ist, kann den Trend mit Accessoires umsetzen.

Charme pur: Das frisch eingetroffene Alpenfee-Dirndl bringt mit rotem Rosenprint Romantik und Frohsinn in unseren Alltag. Dirndlfans begeben sich in diesem erfrischenden Kleid mit einem leichten Tages-Make-Up und dezentem Schmuck zur Geburtstagsfeier im Biergarten und zum Volksfest-Einzug.

Unwiderstehlich verführerisch: „Sweet red Katie“ von SchmittundSchäfer ist wie gemacht für lange Nächte mit Freunden und versetzt Sie in aufregende Flirt-Laune. Die leuchtenden Rottöne des Kleids verschmelzen mit dem Sonnenuntergang und geben diesem Dirndl seinen sexy Look, der durch die klassische Schnittführung aber nie zu aufdringlich wird, sondern stets elegant wirkt.

Der rote Faden:  Mit Accessoires in Rot setzen Sie gekonnt Akzente ohne viel Wirbel. Beim Dirndlschmuck genügen ein klassisches Kropfband oder funkelnde Ohrringe in Rot, um Ihrem Sommer-Look den letzten Schliff zu verleihen. Leuchtend Rot und dabei extrem lässig ist das Trachtentuch „Hirschliebe“ ein toller Begleiter für jeden Sommerabend.

Men in Red: In der roten Trachtenweste von Frederic Meisner fühlen sich sowohl modebewusste als auch traditionsliebende Herren wohl. Sie lässt sich für legere Anlässe zur Jeans kombinieren und rundet zur Lederhose die Wiesn-Ausstattung ab. Die Herren werden sehen, dass ihnen in Rot die Herzen der Damen nur so zufliegen, denn der Signalton macht attraktiv! Ein internationales Forscherteam hat diese Wirkung anhand von psychologischen Tests bestätigt. Wir zitieren Studienleiter Andrew Elliot von der University of Rochester (USA): „Frauen bringen Männer in Rot mit einem höheren Status in Verbindung und trauen ihnen eher zu, viel Geld zu verdienen und die Karriereleiter zu erklimmen. Und eben dieser mutmaßlich höhere Status macht die Männer in den Augen der Frauen attraktiver.”

Wir fiebern dem roten Sommer 2015 entgegen und freuen uns auf Ihren Besuch im Trachteria-Store in BruckmĂĽhl oder online unter www.trachteria.de!