Endlich Urlaub!

… auch wenn er noch so kurz ist und sogar nur ein paar Stunden dauert. In vielen Städten in Deutschland gibt es jetzt wieder sonnige Strandbars, an denen Urlaubsfeeling aufkommt. In der Mittagspause trifft man sich hier auf einen lecker-leichten Couscous-Salat und einen Eistee, streift die Schuhe ab und vergräbt die Zehen im Sand. Ein herrlich erfrischender Urlaubs-Quickie!

Sonnenschirme aus Stroh, Bambus und Palmen sorgen in Kombination mit einem kühlen Hellen für die perfekte Mischung aus Karibik und Biergarten.  In die gemütlichen Liegestühlen kann man sich wunderbar lässig hinfläzen – immer dem Sonnenuntergang entgegen. Danach wird es in manchen Beachclubs richtig romantisch: Am späteren Abend verwandeln Kerzenlicht und sanfte Surfsounds die kleinen Stadtstrände in Flirt-Paradiese.

Unser Tipp für´s Strandbar-Outfit: Das Sportalm Designer T-Shirt mit dem zauberhaften Print eines alten Postkartenmotivs (gibt´s direkt hier im Trachteria-OnlineShop), dazu Jeansshorts im Destroyed-Look mit Häkelspitze, flache Sandalen oder Flip-Flops, ein paar Armreifen und natürlich die Sonnenbrille.

So kann der Sommer endlos weitergehen!

PS: Wer in seiner Stadt noch keinen Lieblings-Liegestuhl gefunden hat, findet in Stadt- und Lifestyle-Magazinen tolle Übersichten aller Strandbars und Beachclubs.

Sportalm Designer T-Shirt


Trendalarm Rot!

Erdbeerfeld in Sicht!
Diesen Sommer gilt: Trendalarm ROT

Die Signalfarbe steht nicht nur für die süßen Früchte des Sommers, sondern für Power, Liebe und Hitze – keine Chance für Langeweile. Rot sorgt in allen Nuancen für Aufsehen und entfacht in uns die Leidenschaft. Wem ein ganzes rotes Dirndl zu viel ist, kann den Trend mit Accessoires umsetzen.

Charme pur: Das frisch eingetroffene Alpenfee-Dirndl bringt mit rotem Rosenprint Romantik und Frohsinn in unseren Alltag. Dirndlfans begeben sich in diesem erfrischenden Kleid mit einem leichten Tages-Make-Up und dezentem Schmuck zur Geburtstagsfeier im Biergarten und zum Volksfest-Einzug.

Unwiderstehlich verführerisch: „Sweet red Katie“ von SchmittundSchäfer ist wie gemacht für lange Nächte mit Freunden und versetzt Sie in aufregende Flirt-Laune. Die leuchtenden Rottöne des Kleids verschmelzen mit dem Sonnenuntergang und geben diesem Dirndl seinen sexy Look, der durch die klassische Schnittführung aber nie zu aufdringlich wird, sondern stets elegant wirkt.

Der rote Faden:  Mit Accessoires in Rot setzen Sie gekonnt Akzente ohne viel Wirbel. Beim Dirndlschmuck genügen ein klassisches Kropfband oder funkelnde Ohrringe in Rot, um Ihrem Sommer-Look den letzten Schliff zu verleihen. Leuchtend Rot und dabei extrem lässig ist das Trachtentuch „Hirschliebe“ ein toller Begleiter für jeden Sommerabend.

Men in Red: In der roten Trachtenweste von Frederic Meisner fühlen sich sowohl modebewusste als auch traditionsliebende Herren wohl. Sie lässt sich für legere Anlässe zur Jeans kombinieren und rundet zur Lederhose die Wiesn-Ausstattung ab. Die Herren werden sehen, dass ihnen in Rot die Herzen der Damen nur so zufliegen, denn der Signalton macht attraktiv! Ein internationales Forscherteam hat diese Wirkung anhand von psychologischen Tests bestätigt. Wir zitieren Studienleiter Andrew Elliot von der University of Rochester (USA): „Frauen bringen Männer in Rot mit einem höheren Status in Verbindung und trauen ihnen eher zu, viel Geld zu verdienen und die Karriereleiter zu erklimmen. Und eben dieser mutmaßlich höhere Status macht die Männer in den Augen der Frauen attraktiver.”

Wir fiebern dem roten Sommer 2015 entgegen und freuen uns auf Ihren Besuch im Trachteria-Store in Bruckmühl oder online unter www.trachteria.de!

 

 

 

 

 


Gut aussehen im April

Kühlschrank und Kleiderschrank tun sich jetzt zusammen und werden DIE Beauty-Helfer im Frühling!

Ihr Kühlschrank birgt kostbare Schätze für die Schönheit, denn Obst und Gemüse sind nicht nur wertvolle Nahrungsmittel, sondern können auch als Beauty-Masken zaubern. Selbst gemixte Produkte sind ein riesiger Trend bei den schönsten Stars der Welt und somit ein Grund für uns bei Trachteria, das Ganze einmal selbst auszuprobieren.

Der Trachteria-Liebling: Die Acocado-Maske
Diese Gesichtsmaske fördert die Durchblutung und hilft sofort bei sehr trockener Haut. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut himmlisch weich und gesund an. Sie vermengen 1 Esslöffel reife Avocado mit 1 Esslöffel Naturjoghurt und verteilen die Masse auf Ihrem Gesicht.  Einfach 10 Minuten einwirken lassen und dann sanft mit lauwarmem Wasser abspülen.

Die Avocadofrucht wurde bereits von den Azteken genutzt und ihr Öl findet heute überwiegend in der Kosmetik- und Pharmaindustrie Verwendung. Wir essen die Avocado übrigens auch leidenschaftlich gerne im Salat oder mit etwas Zitronensaft und Salz als Brotbelag – so wird die restliche Frucht nach Zubereitung der Avocado-Maske gleich optimal verbraucht. Wenn Sie jetzt direkt Lust auf die tolle Avocado-Maske bekommen haben, aber nur harte Avocados beim Einkaufen gefunden haben, hier ein Tipp für Sie: Die harten Avocados zum Nachreifen mit Äpfeln zusammen in eine Schale legen. So werden sie schnell und schonend weich und sind dann bestens für die Maske sowie zum Verzehr geeignet.

Knackig wie ein frischer Apfel: Dank der Apfel-Maske
Regelmäßig angewendet, soll diese Maske gegen Falten helfen: Sie trennen ein Ei, verwenden das Eigelb und heben das Eiweiß für andere Zwecke auf. Dann reiben oder pürieren Sie einen halben, knackigen Apfel und mixen das Apfel-Püree mit dem Eigelb. Die Maske 20 Minuten einwirken lassen, nebenbei die restliche Apfelhälfte naschen und danach das Gesicht mit lauwarmem Wasser reinigen.

Sommerschön wie eine Rose: Das neue Krüger Sommerkleid „Porto“
Aus bezauberndem Rosenstoff gefertigt bringt Sie das Sommerkleid mit dem Look eines weiblichen Dirndls, aber ganz ohne Schürze und mit raffinierter Rückenpartie zum Strahlen. Das leichte Sommerkleid aus reiner Baumwolle begeistert uns bei Trachteria so sehr, dass wir am liebsten damit sofort Feierabend machen möchten, um an einem sonnigen Abend durch die Stadt zu tanzen. Der hohe Tragekomfort und das schöne Dessin aus Rosen garantieren einen sommerschönen Romantik-Look mit einem Hauch von Tracht – wer könnte Ihnen in diesem Kleid noch widerstehen?

 

 



Ei, Ei, Ei – wir freuen uns auf Ostern!

Besondere Gaumenfreuden haben Hochsaison zu Ostern. Nach der Fastenzeit darf an den Feiertagen nach Herzenslust geschlemmt werden. Auf Alkohol und süße Leckereien haben wir dann so lange verzichtet, dass wir uns am liebsten gleichzeitig auf beides stürzen möchten. Und das geht! Wir haben das Rezept für ein Amaretto-Osterlamm ausprobiert und verraten es Ihnen gerne.

Zutaten:

150 g Butter
100 g Zucker
3 Eier (verwenden Sie bitte am besten Bio-Qualität von glücklichen Hühnern)
150 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
75 ml Amaretto

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander einzeln darunter rühren.

Das Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen, mit dem Amaretto unterrühren.
In eine gefettete Lammform füllen und bei 180°C etwa 35-30 min backen.
Trachteria-Tipp: Bei uns ist Teig übrig geblieben, da wir eine relativ kleine Lammform haben. Den Rest haben wir einfach noch in unsere Hasen-Backform gefüllt und (wahrscheinlich aufgrund des Backpulvers) ist daraus sogar auch noch ein zuckersüßer Amaretto-Hase für die vorösterliche Tafel entstanden 🙂

Winter – Zeit zum Rum hängen

Nachdem wir uns schon mit dem sonnig-warmen Weihnachtswetter angefreundet hatten (siehe BlogBeitrag vom 22.12.2014) hat es mit der weißen Pracht doch noch geklappt! Bruckmühl, die Trachteria-Heimat und viele weitere Orte Deutschlands liegen glückselig unter einer weißen Schneedecke. Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang im Schnee, z. B. in einer der herrlichen Walkjacken, die bald im Trachteria-Shop erhältlich sind. Und natürlich anschließend aufwärmen und „Rum hängen“ mit einem schmackhaften Wintergetränk!

Wir verraten Euch heute das Rezept unseres heiß geliebten Zitronen-Rum-Punschs. Er lässt sich spielend einfach zubereiten und die Zutaten hat man meist sowieso zu Hause.

Zutaten für 2 große Becher:
500 ml kochendes Wasser
3 EL Honig
1 Zitrone, ausgepresst
2 Schuss Rum, mehr nach Geschmack

Zubereitung:
1. Wasser im Wasserkocher kochen
2. Honig, Zitronensaft und Rum in die zwei großen Becher geben
3. Kochendes Wasser aufgießen, gut umrühren und servieren

Variante:
Ein Stückerl frischen Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden, je 2-3 Scheibchen mit in jeden Becher geben