Ei, Ei, Ei – wir freuen uns auf Ostern!

Besondere Gaumenfreuden haben Hochsaison zu Ostern. Nach der Fastenzeit darf an den Feiertagen nach Herzenslust geschlemmt werden. Auf Alkohol und süße Leckereien haben wir dann so lange verzichtet, dass wir uns am liebsten gleichzeitig auf beides stürzen möchten. Und das geht! Wir haben das Rezept für ein Amaretto-Osterlamm ausprobiert und verraten es Ihnen gerne.

Zutaten:

150 g Butter
100 g Zucker
3 Eier (verwenden Sie bitte am besten Bio-Qualität von glücklichen Hühnern)
150 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
75 ml Amaretto

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander einzeln darunter rühren.

Das Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen, mit dem Amaretto unterrühren.
In eine gefettete Lammform füllen und bei 180°C etwa 35-30 min backen.
Trachteria-Tipp: Bei uns ist Teig übrig geblieben, da wir eine relativ kleine Lammform haben. Den Rest haben wir einfach noch in unsere Hasen-Backform gefüllt und (wahrscheinlich aufgrund des Backpulvers) ist daraus sogar auch noch ein zuckersüßer Amaretto-Hase für die vorösterliche Tafel entstanden 🙂

Kommentare

Sie mssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.