Wir suchen das Trachteria Madl 2013!

Angesprochen sind alle Damen, die sich bei uns ein Dirndl gekauft haben.
Mitmachen ist ganz einfach:

Posten Sie bis zum 7. Oktober 2013 auf unserer Facebook-Fanseite Ihr tolles Foto im neuen Dirndl von Trachteria.

Die Siegerin erhält einen Trachteria-Shopping-Gutschein im Wert von 50 Euro! 

 

Wir weisen darauf hin, dass Sie nur Fotos an unsere Pinnwand posten dürfen, an denen Sie alle Bildrechte besitzen.
Es werden nur Fotos unserer Trachteria-Kundinnen berücksichtig.

Die Aktion von Trachteria steht nicht in Verbindung mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Unter allen Fotos suchen wir am 7. Oktober 2013 das schönste Foto aus.


16 Tage Wiesn – So bleiben Sie fit und schön!

Nicht jeden Abend ein Vollrausch und nicht ohne Jacke aus der Hitze des Festzeltes hinaus in die kühle Nacht – diese beiden simplen Regeln haben für uns bis vor wenigen Jahren völlig ausgereicht, um die Wiesn-Zeit gesund und munter zu überstehen. Doch jenseits der 29 sieht´s anders aus: Wir müssen besser vorsorgen, um nicht nach Woche 1 schon mit Reibeisenstimme und roten Augen bei der Geisterbahn anheuern zu können.

Die besten Tipps, um fit und schön zu bleiben, verraten wir heute exklusiv in unserem Blog!

  1. Nicht jeden Abend ein Vollrausch – die alte und neue Nummer Eins!
  2. Nicht ohne Jacke aus der Hitze des Festzeltes hinaus in die kühle Nacht – hat sich bewährt und wird bitte weiterhin befolgt!
  3. Gutes essen und trinken
    Tagsüber vor dem Wiesn-Abend ernähren wir uns möglichst leicht und vitaminreich. Hier ein typischer „Speiseplan“: Ein Apfel, eine Handvoll getrocknete Cranberries, ein paar gemischte Nüsse, grüner Tee und zwei Gläser Latte Macchiato mit fettarmer Milch erfrischen uns am Morgen und über den Vormittag hinweg. Mittags muss es schnell gehen, weil es ja schon am späten Nachmittag los geht Richtung Festwiese. Also essen wir entweder eine Schale Haferflocken mit unserer Lieblingsmischung aus Früchtejoghurt und Naturjoghurt oder eine Vollkornsemmel mit körnigem Frischkäse und ein paar Gurken- und Tomatenscheiben. Zwischendurch trinken wir mind. 1,5 Liter Tee und Mineralwasser. Damit sind wir ganz gut versorgt mit Vitaminen, Eiweiß und Mineralstoffen. Die Cranberries helfen bekanntlich vorbeugend gegen gefürchtete Harnwegsinfektionen.
  4. Mehr Alkohol als sonst = mehr Vitamine und Zink als sonst
    Wir stärken das Immunsystem zusätzlich mit Vitamin- und Zink-Präparaten aus dem Drogeriemarkt. Schon ein paar Wochen vor dem Anstich beginnen wir mit dieser Vorsichtsmaßnahme und können nur – ganz ohne medizinische Beweise – sagen: Geschadet hat es uns bisher nie und vielleicht spielt auch der feste Glaube an die Wirkung eine Rolle 🙂
  5. Saubere Stimmung
    Achten Sie auf Sauberkeit. Was sonst „automatisch“ geschieht, gerät im Wiesn-Trubel ganz schnell in Vergessenheit: Die Hände ordentlich mit Seife waschen und nur aus dem eigenen Maßkrug trinken – damit können Sie üble Krankheitserreger fern halten.
  6. Wer hat in meinem Bettchen geschlafen?
    Alleine und frühzeitig im eigenen Bett einzuschlafen ist wahrscheinlich am gesündesten, macht aber manchmal nicht so viel Spaß. Achten Sie bitte auf entsprechenden Schutz, wenn es mal anders laufen sollte und es besonders lustig wird. Und schlafen Sie auf jeden Fall genug, damit sich Ihr Körper von der Feierei erholen kann und Ihr Geist die Möglichkeit hat, die vielen bunten Wiesn-Eindrücke zu verarbeiten.
  7. Action und Frischluft
    Ein Nachmittagsspaziergang über die Wiesn sorgt für frischen Teint und auch Ihr Immunsystem freut sich über das Sonnenlicht. Ein paar Kalorien verbrennen Sie beim Wiesn-Bummel auch und mit etwas Mut erleben Sie in einem der spektakulären Fahrgeschäfte einen Adrenalin-Kick, der Sie noch stundenlang munter halten wird. Wir freuen uns ganz besonders auf den neuen Sky Fall-Tower. Yeeeeeaaaah!
  8. Nicht jeden Abend ein Vollrausch
    Gilt auch jetzt noch, wenn bei Ihnen während des Lesens Vuigas-Party-Stimmung aufgekommen ist. Falls „ES“ doch passiert ist: Only Wasser-Mass am day after!
  9. Nicht ohne Jacke aus der Hitze des Festzeltes hinaus in die kühle Nacht
    Mamas Ratschlag wiederholen wir gerne und bewusst. Für Ersatz muss gesorgt werden, auch wenn nach Wiesn-Woche 1 das wärmende Jopperl abhanden gekommen ist. Wir kennen das und daher gibt´s auf www.trachteria.de tolle Trachtenjacken, die wir blitzschnell zu Ihnen liefern lassen.
  10. Heimgehen, wenn´s am Schönsten ist!
    Planen Sie schon vor dem Wiesn-Abend Ihren Heimweg. Ob Sie recht nah an der Festwiese wohnen oder eine längere Strecke fahren müssten ist egal, wenn Sie Alkohol getrunken haben, denn dann heißt es: Hände weg vom Steuer! Don´t drink and drive!
    Die öffentlichen Verkehrsmittel sind die beste Alternative zum Taxi, dass nach Zeltende sowieso kaum zu bekommen ist. Direkt am Rande des Oktoberfest-Geländes finden Sie die U-Bahnlinien U4/U5 und  U3/U6. Zu Fuß sind auch die S-Bahnstationen Hauptbahnhof und Hackerbrücke schnell erreicht.
    Schließen Sie sich bei einem Fußmarsch zur Station am besten der großen Masse an – dann finden Sie auch als Ortsfremder den Weg „automatisch“. Begeben Sie sich am besten nur mit vertrauter Begleitung auf den Heimweg, um Übeltätern keine Chance zu geben!
Auf eine friedliche Wiesn!

 


Taschen, die zum Dirndl passen

Wie Ihr Office-Outfit und Ihr Look für den Mädelsabend in der Cocktailbar verlangt auch Ihr Dirndl nach den passenden Accessoires. Entscheidend für Ihren gelungenen Auftritt in Tracht ist die Handtasche.
Vom schönsten Dirndl lenkt die große Alltagstasche unangenehm ab, das verführerischste Dirndl-Dekolleté wirkt wie gekreuzigt vom schrägen Riemen der Umhängetasche und am Ende wird die treue Bürobegleitung auch noch von einem dreisten Dieb geklaut, weil man sie unbewacht auf dem Biertisch zurück gelassen hat, während man mit dem feschen Lederhosen-Rocker vom Nachbartisch getanzt hat… Das alles muss nicht sein – also, bis auf den Tanz zu Robbie Williams´“Angels“… 🙂

Ein paar Labels haben sich ausführlich Gedanken um eine passende Tasche zum Dirndl gemacht und ihren Kreationen einen umwerfend charmanten Wiesn-Look verpasst. 

Trachteria stellt Ihnen hier Dirndltaschen vor, die so hinreissend wie praktisch sind:

Bezaubernde Dirndltaschen von TrachtenBrummsel: Die beiden Gründerinnen von TrachtenBrummsel haben die Dirndltasche (genannt: Brummsel) erfunden, weil für sie die Wiesn das Größte ist und sie ganz genau wissen, was eine Dirndltasche können muss. „Wir wollten eine Tasche, die perfekt zum Dirndl passt, in der wir die wichtigsten Dinge diebstahlgeschützt dabei haben, dank der wir die Hände frei haben für Tanz und Feierei und die das Dirndl-Dekolleté unverschandelt lässt von Handtaschenriemen.“ beschreibt Jessie von TrachtenBrummsel die Entstehung der kultigen Tasche, die an der Dirndlschürze getragen wird. Bei Trachteria gibt es die handgefertigten Tascherl in zahlreichen Varianten sowohl im OnlineShop als auch im Store in Bruckmühl.

 

Elegante Handtasche von Coco Vero: Die schwarze Umhängetasche „Schwarzwald“ ist aus geprägtem italienischem Rindsleder gefertigt und bietet viel Platz für alles, was die anspruchsvolle Wiesn-Besucherin braucht. Die Tasche ist wunderschön mit CocoVero-Logo und Münzen am Reißverschluss-Zipp verziert. Statt des störenden schwarzen Umhängeriemens hat sich Coco Vero eine filigrane silberne Kette einfallen lassen, mit der Sie die Tasche stilvoll über die Festwiese tragen können. 

Praktische Handtasche von Adelheid: Die sommerliche Handtasche mit Blümchen in Blau und mit Wildlederapplikation ist eine tolle Begleitung für alle Mamas, Tanten und Omas, die ein bisserl mehr Stauraum benötigen, um für ihre kleinen Spatzen stets alles mögliche griffbereit halten zu können: Ein Apfel als gesunde Brotzeit in der S-Bahn auf dem Weg zum Oktoberfest, der liebste Plüschhase für die Kuschelei auf der Rückfahrt und für all die Abenteuer dazwischen  Taschentücher, Geldbeutel und ein wärmendes Schaltuch.


Trend: Lederhosen. Wie trägt man die kurzen Hosen?

Den Herren aus aller Welt ist längst klar: Lederhosen sind Pflicht auf dem Oktoberfest.
Deshalb versucht sich jeder einzelne Herr aus Australien, Italien oder Westerland den hiesigen Gepflogenheiten anzupassen. Mit mehr oder auch stattlich weniger Erfolg.

Was alles gar nicht geht auf der maskulinen Stylingliste für die Wiesn möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht erläutern – das können (ja, müssen!) Sie in gut zwei Wochen wieder mit eigenen Augen sehen. Dabei ist es ganz einfach, sich als Herr richtig gut für den Besuch auf der Festwiese zu kleiden. Wie Sie einen gelungenen Auftritt in Lederhosen hinlegen – mit wenig Aufwand und ohne ein Vermögen zu investieren, lesen Sie hier:

Die Lederhose:
Am beliebtesten ist in dieser Saison die Krachlederne, also die kurze Lederhose, die knapp oberhalb des Knies endet. Auch bei den feschen Dirndl-Prinzessinnen kommt die Kurze besonders gut an – vorausgesetzt, der Lederhosenträger kann ein Paar stramme Wadeln dazu präsentieren. Wer eher sehr schmale Beine hat, sollte auf die traditionelle Kniebundhose und zünftige Trachtenkniestrümpfe setzen. Ob kürzere oder längere Variante ist also vor allem Figursache. Bei den Farben hingegen können Sie ganz nach Geschmack entscheiden: Sehr dunkle Lederhosen mit grüner Stickerei sind genauso angesagt wie hellbraune mit dezentem Stick im gleichen Farbton und dunkelbraune Hosen mit kontrastreichen Verzierungen.

Das Trachtenhemd:
Karohemden in knalligen Farben stehen jüngeren Burschen, die dazu ein weiß-blaues Powerarmbandl, Trachtenstrümpfe und passende Loferl mit blauem Muster tragen. Auf geht´s in den Himmel der Bayern, zum Schießen und danach zur After-Wiesn-Party im Bermuda-Dreieck der Münchner City.
Weiße Hemden mit oder ohne Biesen sind der Klassiker für Herren und sehen besonders gut aus, wenn Sie ein stilvolles Samt- oder Leinen-Gilet darüber tragen. Gleichzeitig wärmt die schicke Weste ein wenig, sodass der Wiesn-Gentleman seine Strickjoppe der Liebsten um die zarten Schultern legen kann, wenn´s auf dem Heimweg ein bisserl kühler wird.

Die Haferlschuhe:
Bequeme Haferlschuhe sind die Voraussetzung für das glückliche Überstehen eines langen Wiesn-Abends. Komfortable, handgefertigte Modelle zu fairen Preisen finden Sie auf Trachteria.de und bei uns im Store in Bruckmühl.

Die Accessoires:
Ein Trachtenhut ist gut – wenn Sie ein „Hutgesicht“ haben und sich damit wohlfühlen. Auf weitere Accessoires können Sie getrost verzichten, insbesondere auf das rote Halstücherl.


Bei Trachteria genießt man edle Stoffe

Die Verarbeitung entspricht höchsten Ansprüchen, alle Zutaten wurden mit größter Sorgfalt ausgewählt und das Wohlbefinden wird auf vortrefflichste Art und Weise gesteigert.  Über was schwärmen wir bei Trachteria so ausgiebig? Über zweierlei!

  1. Über Couture-Dirndl, wie sie eleganter und raffinierter nicht sein könnten. Die besten Stoffe sorgen für angenehmes Tragegefühl auf der Haut und man fühlt sich wie im Märchen… als schöne Prinzessin, gute Fee, bezaubernde Elfe… Beinahe schweben könnte man vor Glück… Und jetzt hat der Meister selbst, unser guter Freund Tian van Tastique rechtzeitig vor der Wiesn auch noch etwas Neues aus seinem magischen Hut gezaubert. Wir bei Trachteria sind begeistert und präsentierten voller Freude „Anne et Marie“!

 

  1. Über „Hirschkuss“, den wohlschmeckenden Kräuterlikör aus rund 40 verschiedenen Kräutern und Wurzeln, viele davon aus der Alpenregion, wie z. B. Enzian, Melisse, Waldmeister  und einige Geheimkräuter.  Nach traditionellen Rezepten, mit äußerster Genauigkeit und viel Liebe stellt das kleine Familienunternehmen in Lenggries den vollmundigen Likör her.  Genau wie bei Couture-Dirndln erfolgt auch hier der letzte Schliff mit einer ganz persönlichen Note: „Hirschkuss“ wird von Hand abgefüllt und etikettiert. Sie bekommen die edlen Stoffe in unserem Store in Bruckmühl und wir können Ihnen versichern: Sie werden mit schwärmen!