Die Suche hat ein Ende: Hier kommt die verführerische Alternative zum Dirndl

Das Gegenteil von bieder? Mieder! Das hautenge Kleidungsstück kennen wir beim Dirndl als „Oberteil“ und solo als Korsage.  Das Mieder stammt ursprünglich aus der Renaissance-Zeit Anfang des 16. Jahrhunderts. Als strammes Korsett formte es die weibliche Silhouette in Europa bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ohnmachtsanfälle waren tagtäglich der Preis, um dem damaligen Schönheitsideal zu entsprechen.

Im Trachtenfashion-Bereich erlebte das Mieder vor wenigen Jahren ein fulminantes Comeback und ist seither die schönste Alternative zum Dirndl.  „Atemberaubend“ sieht das moderne Mieder immer noch aus – ist es aber für die Trägerin nicht. In unseren sorgfältig ausgewählten Modellen können Sie tief Luft holen bei Tanz und Feierei.

Berwin & Wolff: Die feschen Trachtenmieder des renommierten Herstellers sehen einfach bezaubernd zu Denim-Stücken aus! Besonders praktisch sind der Reißverschluss vorne und die Möglichkeit, das Mieder mit und ohne Bluse tragen zu können.

Schmittundschäfer: Der Besatz mit funkelnden Strasssteinen auf der Vorderseite lässt Sie auf jeder Trachten-Party glänzen und macht klar, wer der Star des Abends ist. „Thisby“ ist perfekt für einen aufregenden, femininen Look!

Melega: Leichtigkeit, Femininität und dezenter Trachten-Look: Das blaue Mieder des jungen Labels hat so einige Vorzüge. Die Miederhaken sind mit pinken Strasssteinen besetzt.  Die Passform ist super. Das Rückenteil hat ein Schößchen mit Schleife. „Roma“ wird die Herzen im Sturm erobern!


Lieblingsfarbe Blau

Wir machen Blau!

In Blau erstrahlen wir mindestens so schön wie der weiß-blaue Himmel der Bayern! Dirndlkleider in der Lieblingsfarbe Blau verzieren wir ganz nach Lust und Laune mit Schürzen und Accessoires in allen Farben des Regenbogens:

Blau mit Rot für einen unwiderstehlich weiblichen und gleichzeitig traditionellen Look.
Mit Pink  wird Blau zum Eyecatcher.
Dunkelblau kombiniert mit Hellblau: Engelsgleich!
Mit Rosa für einen wunderbar unschuldigen Style.
Blau mit Grün: Natürlich und frisch wie ein Bergsee.

Die herrliche Farbe steht – richtig kombiniert – nahezu jeder Frau in jedem Alter.  Blau verbinden wir mit Klarheit, Ferne und Sehnsucht.  Wir empfinden Blau als emotional ausgleichend und beruhigend. Betrachten wir Blau, breitet sich ein Gefühl von Harmonie und Zufriedenheit  in uns aus. Genau wie auf dem Oktoberfest – an einem ruhigen Nachmittag unter der Woche, wenn wir die Wärme der spätsommerlichen Sonne im Biergarten genießen und uns der süße Duft gebrannter Mandeln umweht. Lebensfreude pur unter weiß-blauem Himmel!

Die schönsten Blaumacher haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Trachtiges Tuch aus Bruckmühl: Trachteria stattet Promis aus

Sänger Frank Cordes schätzt unsere Trachtenmode. „Das Gefühl ist großartig!“ sagt Claudia Heidig, Hauptansprechpartnerin bei Trachteria. „Frank Cordes trat in unserer Trachtenmode u.a. bei der legendären Almrauschparty Anfang August in Kitzbühel auf.“ Der sympathische Schlagerstar kommt aus Bayern und fühlt sich daher besonders wohl in einer feschen Lederhose.

Das Outfit hat Claudia für Frank Cordes zusammengestellt und dabei nicht nur ihre persönliche Stilvorlieben entscheiden lassen. Der individuelle Männer-Typ ist ausschlaggebend. Claudia warnt davor, blind jedem Trend hinterher zu laufen. Kurze Lederhosen und karierte Trachtenhemden in knalligen Farben sind in dieser Saison bei den Herren enorm gefragt. Das kann gut aussehen, kann aber auch schief gehen. „Um Fehlkäufe zu vermeiden sollte jemand mit Ihnen in unseren OnlineShop schauen oder Sie kommen in unseren Trachteria-Store nach Bruckmühl. Hier beraten wir Sie gerne von Kopf bis Fuß, also vom Hut bis zu den Haferlschuhen!“ Wer sich ein typgerechtes Trachten-Outfit leisten will, aber trotzdem kein Vermögen ausgeben möchte, besucht Claudia und ihr Team am besten im Trachteria Store in Bruckmühl oder auf www.trachteria.de .

 


Die neue CocoVero-Schmuckkollektion ist da!

Die neue CocoVero-Schmuckkollektion ist da!

CocoVero steht für frische Ideen und liebevolle Details zu erschwinglichen Preisen. CocoVero greift traditionelle Symbole aus der Trachtenwelt auf und kombiniert sie stylish mit Perlen und Strass. Besonders die alpinen Motive wie das Pferderl und ein Liebespaar in Tracht haben unser Herz im Sturm erobert. Wir beeilen uns, alle neu eingetroffenen Lieblingsstücke schnell in unseren OnlineShop einzufügen. Hier werden ihnen unsere vorhandenen Schätze bestens Gesellschaft leisten, denn wir verfügen über eine wahre Schatzkammer. Unsere Designer haben glänzendem Silber und Gold, funkelnden Steinchen und edlen Perlen spielerische und verführerische Details aus der Trachtenwelt hinzugefügt. Ob Sie nur ein zartes Armkettchen oder ein Blickfang-Collier wünschen – die Schmuckstück-Auswahl bei Trachteria bietet für jeden das passende Accessoire.

Übrigens nähert sich die Waldfest-Saison am Tegernsee schon ihrem Ende. Wer die einzigartige Atmosphäre und die große Gaudi miterleben möchte, sollte sich an den nächsten Wochenenden hübsch aufbrezeln und mitfeiern. Hier gibt´s alle Termine in der Übersicht: www.waldfest.de


Wir grillen!

Wir grillen! Am liebsten jeden Abend und wenn der Grill schon so parat steht, probieren wir auch aus, wie gut er Desserts kann. Die bekannte Banane vom Grillrost gelingt natürlich und schmeckt köstlich mit Schokosoße und einer Kugel Eis. Uns reizt aber etwas Neues und so haben wir uns von diversen Grill-Blogs inspirieren lassen. Das Resultat: Wenn es Abend wird, möchten wir Spießer werden! AUF-Spießer, um genau zu sein und das geht so:
Zutaten
Gemischtes Obst wie 1 Mango, 1 Papaya, 2 Nektarinen, 2 Äpfel
1 Limette
1 Orange
100 g Butter
40 g Ingwerstückchen in Sirup (gibt es fix und fertig im Glas zu kaufen)
1/2 TL gemahlener Ingwer
8 – 12 Holz- oder Metallspieße
Zubereitung
1. Gemischtes Obst putzen und in mundgerechte Stücke  schneiden.
2. Limette auspressen und die Apfelstücke mit dem Saft vermischen. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, vierteln und die Viertel nochmals quer teilen.
3. Das Obst abwechselnd auf die Spieße stecken, dabei jeweils an beiden Enden ein Stück Orange platzieren.
4. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Ingwerstückchen fein hacken und mit dem Sirup und dem Ingwerpulver zu der Butter geben, gut verrühren. Die Spieße mit Ingwerbutter einpinseln und etwa 10 Minuten durchziehen lassen.
5. Die Obstspieße auf den Rost legen und bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten grillen, dabei öfters wenden und mit der übrigen Ingwerbutter bestreichen. Die Spieße mit dem Saft der gegrillten Orange beträufeln und genießen!

Und als „spießig“ werden von manchen Modefans auch die traditionellen, knöchellangen Dirndl bezeichnet. Nachdem wir uns jetzt als Spießer geoutet haben, legen wir noch einen drauf und sagen: Wir lieben lange Dirndl! Stilsicher und elegant strahlt die Trägerin eines langen Dirndls. Mit unseren grandiosen Maxi-Dirndln lässt es sich mondän über einen Festplatz schreiten. Auch der nächsten Sommerhochzeit steht so nichts mehr im Wege. Wir freuen uns schon auf Ihr Foto auf unserer Facebook-Seite!