Ei, Ei, Ei – wir freuen uns auf Ostern!

Besondere Gaumenfreuden haben Hochsaison zu Ostern. Nach der Fastenzeit darf an den Feiertagen nach Herzenslust geschlemmt werden. Auf Alkohol und süße Leckereien haben wir dann so lange verzichtet, dass wir uns am liebsten gleichzeitig auf beides stürzen möchten. Und das geht! Wir haben das Rezept für ein Amaretto-Osterlamm ausprobiert und verraten es Ihnen gerne.

Zutaten:

150 g Butter
100 g Zucker
3 Eier (verwenden Sie bitte am besten Bio-Qualität von glücklichen Hühnern)
150 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
75 ml Amaretto

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander einzeln darunter rühren.

Das Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen, mit dem Amaretto unterrühren.
In eine gefettete Lammform füllen und bei 180°C etwa 35-30 min backen.
Trachteria-Tipp: Bei uns ist Teig übrig geblieben, da wir eine relativ kleine Lammform haben. Den Rest haben wir einfach noch in unsere Hasen-Backform gefüllt und (wahrscheinlich aufgrund des Backpulvers) ist daraus sogar auch noch ein zuckersüßer Amaretto-Hase für die vorösterliche Tafel entstanden 🙂

Ohne Winter wäre der Frühling nur halb so schön

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.

So wie Johann Wolfgang von Goethe in seinem „Faust“ das Frühlingserwachen beschreibt, erleben wir es seit ein paar Tagen glücklicherweise auch. Nach den langen Winterwochen tut es unendlich gut, die zarte Wärme der Sonnenstrahlen zu spüren. Wir von Trachteria genießen die frische Luft bei Spaziergängen in unserem schönen Bruckmühl und dessen malerischer Umgebung. Für viele Kinder sind solche Gehrunden nichts, worum sie sich reißen. Wenn sich der Nachwuchs mal wieder mit Händen und Füßen gegen den Spaziergang wehren, hilft uns meist dieser kleine Trick: Wir setzen eine sensationelle Belohnung aus! Nach „Absolvieren“ des Fußmarsches winkt etwas ganz Besonderes: Eine Viertelstunde Tierarzt-Spielen auf Papas Smartphone oder das Ausprobieren von Mamas neuesten Make-up-Einkäufen. Im Frühling lockt natürlich als weltbestes Goody eine Portion Lieblingseis beim Eiscafé des Vertrauens. Die kalten Kugeln verzücken die Kleinen genauso wie uns Große 🙂 Außerdem sind sie auch ein optimaler Ersatz für die klassische Kaffee+Kuchen-Runde mit sonntäglichen Besuchern. Einfach mal nicht drinnen zusammensitzen, sondern gemeinsam raus zur Eisdiele und ein paar Minuten Glück pur genießen!

Wer seine liebsten „Kurzen“ auch so gerne verwöhnt wie wir – egal, ob als Eltern, Tante, Onkel oder Großeltern – schenkt zu Ostern gerne auch mal mehr als nur einen Schoko-Hasen: Ein fesches, neues Stück für die Trachten-Ausstattung ist ein großartiges Geschenk! Kleine Jeansfans finden Lederhosen cool, weil Papa und die Lieblingsfußballspieler die auch tragen. Ein rosa Dirndl entzückt die Prinzessin vom Kleinkindalter bis zur Teenie-Phase. Inspiration finden Sie in unserem Online-Shop und natürlich im Trachteria-Store im Herzen von Bruckmühl.

Wir freuen uns ganz besonders auf Ihren Besuch!


Feste feiern

Ein Wochenende ist nicht viel länger als 48 Stunden. Gerade genug Zeit also, um einfach mal zu tun, worauf man Lust hat und um keine der wertvollen Stunden zu vergeuden. Die einen treiben Sport, die anderen bummeln über einen Flohmarkt, viele kochen ein besonders aufwendiges Menü und laden Freunde dazu ein. Wir von Trachteria gehen ab und zu auch gerne tanzen und freuen uns schon wie die Schneekönige auf die bevorstehende Faschingsball-Saison.

Wir haben für Sie einige herausragende Events ausgewählt, die wir bereits selbst mit Begeisterung besucht haben oder die uns von befreundeten Party-Queens empfohlen wurden:

Die weissen Feste 2015 – Es gilt das immergleiche Motto des traditionellen Künstlerfaschings: Ganz in Weiß

Kinderball der Faschingsgilde Rosenheim – Für die kleinen Faschingsnarren

Die BR-Funkbälle – Die bekannten Live-Bands sorgen für großartige Feierstimmung

Faschingszug der Damischen Ritter – Ein toller Zug durch die schönsten Teile der Münchner City

Olching OLAU – Großzügiger und bunter als der überfüllte Viktualienmarkt

Doch das Schönste an einer gelungenen Feier ist immer wieder das Heimkommen. Mit dem Schatz vielleicht noch ein Likörchen als Betthupferl trinken und vor allem: Raus aus den hohen Schuhen und rein in die gemütlichen Hausschuhe!

Besonders bequeme und stylische Filzpantoffel finden Sie in unserem Trachteria Store und natürlich auch in unserem OnlineShop.


Winter – Zeit zum Rum hängen

Nachdem wir uns schon mit dem sonnig-warmen Weihnachtswetter angefreundet hatten (siehe BlogBeitrag vom 22.12.2014) hat es mit der weißen Pracht doch noch geklappt! Bruckmühl, die Trachteria-Heimat und viele weitere Orte Deutschlands liegen glückselig unter einer weißen Schneedecke. Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang im Schnee, z. B. in einer der herrlichen Walkjacken, die bald im Trachteria-Shop erhältlich sind. Und natürlich anschließend aufwärmen und „Rum hängen“ mit einem schmackhaften Wintergetränk!

Wir verraten Euch heute das Rezept unseres heiß geliebten Zitronen-Rum-Punschs. Er lässt sich spielend einfach zubereiten und die Zutaten hat man meist sowieso zu Hause.

Zutaten für 2 große Becher:
500 ml kochendes Wasser
3 EL Honig
1 Zitrone, ausgepresst
2 Schuss Rum, mehr nach Geschmack

Zubereitung:
1. Wasser im Wasserkocher kochen
2. Honig, Zitronensaft und Rum in die zwei großen Becher geben
3. Kochendes Wasser aufgießen, gut umrühren und servieren

Variante:
Ein Stückerl frischen Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden, je 2-3 Scheibchen mit in jeden Becher geben


Weihnachten wird schee!

Wir von Trachteria sind in Feierlaune! Doch draußen scheint die Sonne, es ist relativ warm und viele beschweren sich, weil bei ihnen dank dieses Wetters keine Weihnachtsstimmung aufkommen mag.
Wir sehen das ganz anders und lassen uns von der Sonne die Herzen wärmen. Denn das ganze Jahr über wünschen wir uns Sonnenschein:

Im Januar: Kann bitte die Sonne morgens scheinen? Ich möchte wieder joggen gehen, der Winterspeck muss weg!
Im Februar: An Fasching muss unbedingt die Sonne scheinen! Sonst hol ich mir eine fiese Erkältung, wenn ich in dem luftigen Kostüm rausgehe.
Im März: Ich habe soooo Lust auf Biergarten! Wann wir´s endlich Sommer?
Im April: Zu Ostern ist hoffentlich sonniges Wetter! Sonst fällt der Osterspaziergang buchstäblich ins Wasser.
Im Mai: Endlich wieder ein paar Feiertage, an denen wir wandern gehen könnten. Hoffentlich scheint dann auch die Sonne!
Im Juni: Ich möchte in meinem neuen Trachteria-Dirndl auf´s Volksfest gehen. Bitte lass es warm genug und sonnig dafür sein!
Im Juli: Nach der Arbeit noch ne Runde im See schwimmen… Hoffentlich finde ich noch ein sonniges Platzerl auf der Wiese!
Im August: Der neue Grill muss mit einem tollen Gartenfest eingeweiht werden. Bitte lass es richtig sonnig sein!
Im September: Wiesn bei Regen macht nur halb soviel Spaß. Hoffentlich haben wir zwei Wochen Wiesn-Sonnen-Wetter!
Im Oktober: Der Sommer darf noch nicht vorbei gehen. Ich will Sonne!
Im November: Der graue, kalte Monat macht richtig trübe Laune. Wenn nicht bald wieder ein paar Sonntage kommen, muss ich noch mehr Schokolade essen!

Im Dezember: Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.
Völlig wetter-unabhängig genießen wir diese besondere Zeit, in der wir so sehr an unsere Familie und an die anderen Menschen, die uns ans Herz gewachsen sind, denken.

Ob bei Sonne oder Schnee,
Weihnachten wird schee!

Lasst uns feiern, lasst uns singen,
lasst die Gläser klingen!