Trachten-Trend: Schürzenschliessen

Die Schürzenschließe als filigranes Highlight des Dirndl-Outfits ist seit Kurzem einer DER Trachten-Trends! Die Gürtelschließe dient als Verschluss der Schürzenbänder nach dem bekannten Prinzip einer Gürtelschließe.

Das traditionelle Dirndlschleiferl gibt es bei diesem Look nicht. Wer also auf das Schleiferl und seine Signalwirkung (Links gebunden: Single in Flirtlaune! Rechts gebunden: Fest vergeben, besser nicht anflirten.) nicht verzichten möchte, trägt besser keine Schürzenschließe.

Wer sich aber dem neuen Trend anschließen möchte, besorgt sich am besten gleich eine der wunderschönen Schürzenschließen in unserer Trachteria in Bad Aibling. Ob rechteckig, rund oder oval, reich beschmückt mit Glitzersternchen oder edel verziert mit Perlen – wir führen eine große Auswahl und beraten Sie gerne. Wer es nicht schafft, persönlich in unserem Trachtenhaus vorbei zu schauen: Wir nehmen Ihre Bestellung auch gerne telefonisch an und senden Ihnen Ihre Schließe zu! Telefon 08061 9377522. Unsere Schließen kosten zwischen 15 Euro und 26 Euro.

Das Anlegen der Schürzenschließe gelingt ganz einfach: Sie legen die Schürzenbänder glatt an und fädeln sie durch die Stege auf der Rückseite der Schließe. Falls die Schürzenbänder breiter als der Steg der Schürzenschließe sind, ist das überhaupt kein Problem. Der überstehende Stoff lässt sich in eine attraktive Falte legen und dann wieder „aufblättern“. Fertig!

Schürzenschliesse Trachteria


Kommentare